Seitentitel:
Üsenberger Hof – Vorderösterreich Museum

Üsenberger Hof – Vorderösterreich Museum

Der Üsenberger Hof
Der Üsenberger Hof©GWS GmbH, Basel

Ein Schmuckstück im mittelalterlichen Stadtgebiet ist heute das Ende des 15. Jahrhunderts erbaute zweistöckige Fachwerkhaus mit spätgotischen Fresken (1495). Der älteste Teil des ehemaligen Wohnhauses findet sich im gewölbten Keller vor und geht etwa auf das 13. bis 14. Jahrhundert zurück. Die Fachwerkfassung des Gebäudes und die im Innern vorgefundenen Ranken- und Wandmalereien zählen zu den frühesten im süddeutschen Raum.<BR>
Das stattliche Haus wurde auch Adelshof genannt und gehörte vermutlich Jörg von Landeck und seiner Gattin Katharina im Holtz. <BR>
Heute beherbergt das Gebäude vornehmlich das Vorderösterreich-Museum, welches die Baugeschichte des Hauses geschickt in die Ausstellung eingebunden hat. Viele Abbildungen, Objekte und eingänglich kurze Texttafeln vermitteln dem Besucher einen lebendigen Überblick über die Entwicklung und die Besonderheiten der habsburgischen Vorlande.<BR>
Der Üsenberger Hof liegt am Löwengässli.

Fenster schliessen