Seitentitel:
Katholische Kirche St. Michael

Katholische Kirche St. Michael

Die Kirche St. Michael
Die Kirche St. Michael im Winter 1970.
© Kreisarchiv Waldshut

1787 wurde Höchenschwand zusammen mit 10 weiteren Orten eigene Pfarrei. Davon zeugt das nach vielen Vergrösserungen heute bestehende, riesige Kirchenschiff aus dem Jahre 1894. Die barocke Bausubstanz fiel einem Brand zum Opfer und wurde, wo noch vorhanden, im 19. Jh. beim Neubau des Langhauses eingemauert; dabei kam der prächtige Hochaltar in das Heimatmuseum von Waldshut. Viele Figuren jedoch sind bis heute verschollen geblieben. Der barocke Kirchturm aus dem 17. Jahrhundert steht noch.
Der grosse, karg eingerichtete Sakralraum wird freundlich mit Farben durchflutet, die von schönen, modern gestalteten Glasfenstern von Christian Gotthard Hirsch herkommen. Im Ort gibt es zum einheimischen Künstler ein Museum mit dem liebevollen Namen «Malerhäusl Hirsch».

Literatur

Beck, Karl: Die Chronik vom Höchenschwander Berg. 2. Auflage, Eggingen 1990

Besichtigung
Ausserhalb der Gottesdienste

Führungen
Allenfalls in Verbindung mit einer grösseren Führung buchbar

Fenster schliessen