Seitentitel:
Radolfzell

Radolfzell

Die Stadt Radolfzell, von ihren Anfängen als mönchische Zellenklause bis zur blühenden, reichsunmittelbaren Bodenseestadt, ist heute eher bekannt als Heilsportzentrum mit einem vielfältigen Angebot, etwa den Kuranlagen auf der bei der Stadt liegenden Halbinsel Mettnau. Dennoch will die reizvolle Altstadt mit ihrer autofreien Fussgängerzone erkundet werden, sowie all jene Zeugnisse aus früher Zeit, die auf die bedeutenden Klöster Konstanz und Reichenau verweisen, aber auch auf das Wirken der Habsburger im Bodenseeraum und speziell in Radolfzell. Und wem der «Trompeter von Säckingen» ein Begriff ist, dem sei empfohlen, auch den Spuren von Viktor Scheffel in Radolfzell nachzugehen. Und vor allem wie Scheffel die bis heute schönen Naturlandschaften, mittlerweile unter Schutz gestellt, zu geniessen, die den Ort wie einen grünen Gürtel umgeben.

Radolfzell liegt nordwestlich von Konstanz am Bodensee, dessen Zipfel dort den Namen Zellersee trägt. Die Halbinsel Mettnau teilt den Zellersee vom sogenannten Gnadensee.

Historie

Verkehrsanbindungen


Radolfzell ist über die A81 und die B33 an das Autobahnnetz angeschlossen.


Mit der Bahn erreicht man die Stadt von Friedrichshafen oder von Schaffhausen her. Der Ort selbst ist gut an den regionalen öffentlichen Verkehr angebunden.

Fenster schliessen