Auf den Spuren der Habsburger

Ensisheim

Der bei Ensisheim niedergegangene Meteorit in einem zeitgenössischen Holzschnitt
Der bei Ensisheim niedergegangene Meteorit in einem zeitgenössischen Holzschnitt.
© Ville d'Ensisheim

Ensisheim liegt in der Rheinebene, 15 km nördlich von Mulhouse. Die Stadt ist umgeben von fruchtbaren Feldern und Äckern und nahe der an den Abhängen der Vogesen liegenden elsässischen Weinberge.

Historie

768 erste urkundliche Erwähnung.
13.Jh. König Rudolf I. von Habsburg lässt in Ensisheim einen befestigten Platz errichten.
1444 Die Armagnaken rauben und plündern im Elsass, in Ensisheim wird der Friede unterzeichnet, welcher den Abzug dieser Truppen regelt.
1523 Erzherzog Ferdinand I. erneuert die Verwaltungsorganisation.
1535 Der Bau des Rathauses wird begonnen.
1584 Die Münze von Ensisheim wird eröffnet.
1648 Ensisheim kommt unter französische Herrschaft.
1682 Die von König Rudolf I. errichtete Burg wird geschleift.

Verkehrsverbindungen


Ensisheim ist durch die Autobahn E 25 und die N 83 erschlossen.

Weiterführende Informationen

URL: www.ville-ensisheim.fr

Service

Buch bestellen

   

Das Begleitbuch zur Aus-
stellung "Die Habsburger
zwischen Rhein und Donau"
können Sie bestellen:

 

Für die Schweiz:
Frau Margrit Weber
Neudörfli 1
5600 Lenzburg

 

Für den EU-Raum:
Museum für Stadtgeschichte
Münsterplatz 30
DE-79098 Freiburg

    Seite empfehlen

    Lesen Sie!

    Eine kurze Geschichte in eigener Sache...

    Titelblatt des Jahrbuchs des Landkreises Waldshut 2009