Auf den Spuren der Habsburger

Bischofszell

Bischofszell liegt zwischen Konstanz und St. Gallen auf einer Geländeterasse am Zusammenfluss von Sitter und Thur auf 500 MüM.

Historie

9. Jh. Bischof Salomo von Konstanz gründet in Bischofszell einen Hof und ein Chorherrenstift als Basis für die Verwaltung seiner Güter.
13. Jh. Der Ort wird befestigt und erhält das Stadtrecht.
1437 Den Appenzellerkriegen fällt die Vorstadt zum Opfer, wird später aber wieder aufgebaut.
1460 Mit dem Thurgau wird auch Bischofszell eidg. Untertanenland, der Einfluss des Bischofs als Stadtherr wird stark zurückgebunden.
1587 Eidgenössische Obervögte verwalten die Stadt.
1743 Beim letzten grossen Stadtbrand verbrennen 70 Häuser.

Verkehrsanbindung


Bischofszell ist in 10 Minuten über den Autobahnanschluss Gossau leicht erreichbar.


Bischofszell liegt an der Bahnlinie Weinfelden-Gossau und ist weiter durch die Busse des öffentlichen Verkehrs gut erreichbar.

Service

Buch bestellen

   

Das Begleitbuch zur Aus-
stellung "Die Habsburger
zwischen Rhein und Donau"
können Sie bestellen:

 

Für die Schweiz:
Frau Margrit Weber
Neudörfli 1
5600 Lenzburg

 

Für den EU-Raum:
Museum für Stadtgeschichte
Münsterplatz 30
DE-79098 Freiburg

    Seite empfehlen

    Lesen Sie!

    Eine kurze Geschichte in eigener Sache...

    Titelblatt des Jahrbuchs des Landkreises Waldshut 2009