Auf den Spuren der Habsburger

Das Rathaus

Detail aus dem wunderschönen Gitterwerk der Freitreppe
Detail aus dem wunderschönen Gitterwerk der Freitreppe.%copy;Stadt Bischofszell

Von der grossen Zahl von Baudenkmälern sei an dieser Stelle das Rathaus vorgestellt. Es wurde nach dem Stadtbrand von 1743 nötig und ab 1747 nach Plänen von Kaspar Bagnato gebaut, welcher so sehr beschäftigt war, dass die Bauleitung durch eine städtische Kommission erfolgte.

Dem imponierenden dreigeschossigen Gebäude sind eine repräsentative doppelläufige Freitreppe und ein Balkon vorgelagert.
Leg: Der Eingangsbereich des Rathauses.

Der Deckenstuck in den Gängen stammt von Lorenz Wieser und im 1. Stock sowie im Bürgersaal von Francesco Pozzi und seinen Söhnen aus Mendrisio. Die schmiedeisernen Fenstergitter und das Gitterwerk der Freitreppe stammen von den Bischofszellern Isaak Lauchenauer und Benjamin Wehrli.

Drucken

Service

Buch bestellen

   

Das Begleitbuch zur Aus-
stellung "Die Habsburger
zwischen Rhein und Donau"
können Sie bestellen:

 

Für die Schweiz:
Frau Margrit Weber
Neudörfli 1
5600 Lenzburg

 

Für den EU-Raum:
Museum für Stadtgeschichte
Münsterplatz 30
DE-79098 Freiburg

    Seite empfehlen

    Lesen Sie!

    Eine kurze Geschichte in eigener Sache...

    Titelblatt des Jahrbuchs des Landkreises Waldshut 2009