Seitentitel:
Burghof und Sodbrunnen

Burghof und Sodbrunnen

Die Habsburg im Luftbild
Die Habsburg im Luftbild
© Restaurant Schloss Habsburg

Der Burghof zwischen den beiden Teilen der Doppelwohnburg erfuhr im Laufe der Zeit mannigfache Umgestaltung. Teile davon dienten nach 1300 als Abfallgrube, wurden mit Baumaterial aufgeschüttet oder nach dem Verfall der vorderen Burg neu mit einer Mauer umgeben.
Das eindrücklichste Bauwerk jedoch ist der Sodbrunnen. Viel Arbeit hat man darauf verwendet, bis ins Grundwasser vorzustossen, was auch nach mehr als 60 Metern mühsamen Stollenbaues nicht gelang. So nutzte man den Brunnen als Zisterne aus welcher das Wasser aus entsprechender Tiefe wieder heraufgezogen werden musste. Die Tiefe des Sodbrunnens überragt alle anderen Bauwerke der Burg bei weitem.

Besichtigung

frei zugänglich, Restaurant am Montag (im Winter Mo + Di) geschlossen.

Fenster schliessen