Auf den Spuren der Habsburger

Laufenburg

Sicht auf das schweizerische Ufer
Sicht auf das schweizerische Ufer.
© Die Habsburger zwischen Rhein und Donau

Laufenburg liegt am Hochrhein und am nördlichen Rand des Juras. Als ehemals vorderösterreichische Garnisonsstadt und heutiger Bezirkshauptort hat es Zentrumsfunktion.

Historie

    Nach der letzten Eiszeit brach sich der Rhein sein Flussbett durch einen Ausläufer des harten Schwarzwald-Gneiss, auf dem die Stadt errichtet wurde.


ab 800

    Archäologische Funde weisen auf eine Besiedlung ab dem 1. Jahrhundert nach Christus hin.


1173

    Nach dem Aussterben der Lenzburger Grafen werden die Habsburger mit der Reichsvogtei über das Stift Säckingen belehnt.


1207

    Berichte über Streitigkeiten zwischen den Habsburgern und dem Kloster Säckingen.
    Unter Graf Rudolf II. von Habsburg wird die Stadt befestigt und die Rheinbrücke erstmals urkundlich erwähnt.


1232

    Nach dem Aussterben der Lenzburger Grafen werden die Habsburger mit der Reichsvogtei über das Stift Säckingen belehnt.


1252

    Als Erbe der Homburger gelangt die Landesherrschaft an die Habsburger.


1408

    Die Linie Habsburg-Laufenburg stirbt aus und Laufenburg fällt an Habsburg-Österreich zurück.


ab 1638

    Im Dreissigjährigen Krieg wird Laufenburg durch schwedische Truppen besetzt und ausgeplündert. Nach vierjähriger Besatzungszeit ist auch die Burg in derart schlechtem Zustand, dass sie nicht mehr repariert wird. Der zentrale Bergfried hat sich erhalten.


1801

    Durch den Frieden von Lunéville wird Laufenburg in eine links- und rechtsrheinische Stadt getrennt. Während die Verwaltungsbauten auf der rechtsrheinischen Seite verblieben, waren linksrheinisch die gewerblichen Anlagen.


1803

    Das schweizerische Laufenburg gelangt an den Kanton Aargau, das rechtsrheinische zu Baden und später zum heutigen Land Baden-Württemberg.

Verkehrsanbindung


Laufenburg liegt ca. 35 Kilometer von Basel und ca. 50 Kilometer von Zürich und vom Flughafen Zürich-Kloten entfernt. Laufenburg ist über die Autobahn N3 Anschluss Eiken bequem zu erreichen.


Laufenburg ist Endpunkt der Bahnlinie Basel – Stein-Säckingen – Laufenburg und Ausgangspunkt mehrerer touristisch interessanter Buslinien.

Service

Buch bestellen

   

Das Begleitbuch zur Aus-
stellung "Die Habsburger
zwischen Rhein und Donau"
können Sie bestellen:

 

Für die Schweiz:
Frau Margrit Weber
Neudörfli 1
5600 Lenzburg

 

Für den EU-Raum:
Museum für Stadtgeschichte
Münsterplatz 30
DE-79098 Freiburg

    Seite empfehlen

    Lesen Sie!

    Eine kurze Geschichte in eigener Sache...

    Titelblatt des Jahrbuchs des Landkreises Waldshut 2009