Seitentitel:
Die Klosterkirche St. Martin

Die Klosterkirche St. Martin

Die Klosterkirche, im Jahre 1027 von Radbot von Habsburg und Ita von Lothringen gestiftet, ist ein einmaliges Bauwerk, welches die Spuren aller Bauphasen ausweist und zum Verweilen einlädt. Die ursprüngliche Kreuz-Basilika wurde durch die vielen Umgestaltungen zu einem Oktogon geformt. Sie ist das Schmuckstück der ganzen Klosteranlage, auch wenn sie darin einen fast bescheiden anmutenden Raum einnimmt.

Literatur

Germann, Georg: Die Kunstdenkmäler des Kantons Aargau, Bd. 5. Basel 1967.

Besichtigung
gemäss den Öffnungszeiten und auf Anfrage

Führungen
Auf Anfrage

Fenster schliessen