Auf den Spuren der Habsburger

Der Tagsatzungssaal

Der gotische Badener Tagsatzungssaal
Der gotische Badener Tagsatzungssaal im Rathaus diente bis 1712 den eidgenössischen Orten als Sitzungsraum.©Baden Tourist Office

Der herrschaftliche Anspruch und die Bedeutung, welche das Haus Habsburg der Stadt Baden zugemessen hatte, kommt noch heute im spätgotischen Saal von 11 auf 7 Metern zum Ausdruck.
Nach der Übernahme der Verwaltung durch die eidgenössischen Vögte diente dieser Saal den Orten als Versammlungslokal. Die Verhandlungen zwischen den eidgenössischen Orten waren selten einfach, die Gegensätze zwischen Stadt und Land oder der unterschiedliche Glaube der reformierten und katholischen Orte verhinderten immer wieder eine fortschrittliche Politik. Im Tagsatzungssaal trafen Vertreter der eidgenössischen Orte auch mit den Diplomaten des Kaisers, des Königs von Frankreich und anderen Herrschern zusammen. Der eindrückliche Saal wurde Zeuge mancher Entscheide über Krieg und Frieden.
Der Raum ist sorgfältig renoviert, mit Standesscheiben geschmückt und im Rahmen einer Führung einen Besuch wert.

Eine Tagsatzung aus dem Jahre 1531
Eine Tagsatzung aus dem Jahre 1531: die Versammlung der Vertreter der eidgenössischen Stände im von den Habsburgern erbauten Rathaus.©Baden Tourist Office

Service

Buch bestellen

   

Das Begleitbuch zur Aus-
stellung "Die Habsburger
zwischen Rhein und Donau"
können Sie bestellen:

 

Für die Schweiz:
Frau Margrit Weber
Neudörfli 1
5600 Lenzburg

 

Für den EU-Raum:
Museum für Stadtgeschichte
Münsterplatz 30
DE-79098 Freiburg

    Seite empfehlen

    Lesen Sie!

    Eine kurze Geschichte in eigener Sache...

    Titelblatt des Jahrbuchs des Landkreises Waldshut 2009