Auf den Spuren der Habsburger

Die Habsburger 1365 bis 1493

Rudolf der IV. trägt die Erzherzogskrone

Nach dem Tod Rudolfs IV. im Jahr 1379 gründen seine beiden Brüder zwei verschiedene Linien. Albrecht III. übernimmt die österreichischen Herzogtümer, Leopold III., der jüngere, Tirol und die Vorlande. Er muß sich vornehmlich den Eidgenossen stellen, die ihre Unabhängigkeit fordern. Die Schlacht von Sempach im Jahr 1386 wird zur größten Niederlage der Habsburger gegen ihre früheren Untertanen. Leopold stirbt auf dem Schlachtfeld von Sempach. Seine Söhne Wilhelm, Leopold IV., Ernst «der Eiserne» und Friedrich IV. lösen ihn an der Spitze der Macht ab. Im Oberelsass brechen Anfang des 15. Jahrhunderts schwere Zeiten an, was zum Teil auf die Eheschließung Leopolds IV. (1371-1411) mit Katharina von Burgund zurückzuführen ist. Katharina ist die Tochter des mächtigen Herzogs von Burgund. Als Morgengabe erhält sie das Oberelsass, und Leopold überläßt ihr zusätzlich die Verwaltung der Provinz, was vom Adel schlecht aufgenommen wird. Sigmund, der Sohn Friedrichs IV., übernimmt 1445 die Regentschaft über die väterlichen Staaten. Seine verantwortungslose Herrschaft treibt die österreichischen Besitzungen fast in den Abgrund. Obwohl er «der Münzreiche» genannt wird, verbringt er sein Leben auf der Suche nach neuen Geldquellen. Um zu Geld zu kommen, verpfändet Sigismund seine Güter, wodurch er die Regierungsgewalt und die Einkünfte dieser Gebiete verliert.

Burgund am Rhein

 

Albertinische Linie

Albrecht III.

Herzog von Österreich und Steiermark 1365
Beiname: mit dem Zopfe
Wahlspruch: «NIL ADSPICIT NON ADSPICITUR = Der wird nicht geachtet, der selbst nicht achtet. »

Geburtsdatum:
09.09.1348
Sterbedatum:
29.08.1395
Geburtsort:
Wien
Sterbeort:
Laxenburg bei Wien
Todesursache:
Beisetzung:
Stephansdom Wien, Fürstengruft
Datum der Königswahl:
Datum der Kaiserkrönung:
Regierungszeit:
1365 - 1395
 
EhepartnerIn: Elisabeth ( *1358 – †1373 )
Heiratsdatum: 19.3.1366
Heiratsort: Wien
Kinder:
EhepartnerIn: Beatrix von Nürnberg ( *1355 – †1414 )
Heiratsdatum: 4.3.1375
Heiratsort: Wien
Kinder:
Albrecht IV. (1377)
Historische Meilensteine:

1365
Hz. Albrecht
III. ist bei Regierungsantritt 17 Jahre.

26.3.1366
Karl
IV. schliesst mit Hz. Albrecht III. einen Erbvertrag. Beim Aussterben eines Geschlechtes fällt der Länderbesitz dem anderen zu. (Erneuerung des Vertrages vom 10.2.1364)

25.9.1379
Vertrag von Neuberg (Steiermark). Teilung der Machtsphären, obwohl die Unteilbarkeit der österr. Kronländer nicht nur durch die «Rudolphinische Hausordnung», sondern auch durch die Belehnungsurkunde festgesetzt war, bittet Hz., Leopold III. (120)- Bruder von Hz. Albrecht III. - Karl IV. (80)um seine Einwilligung zu dieser neuen Verfassung. Ausspruch von Karl IV.: «Wir haben lange vergebens getrachtet, das Haus Österreich zu demütigen, jetzt erniedrigt es sich selbst.»

1379-1457 Albertinische Linie:
Österreich ob und unter der Enns mit Steyr, Hallstatt und das Salzkammergut.

1379-1493 Leopoldinische Linie:
Steiermark, Kärnten, Krain, Windische Mark, Istrien, Tirol und die Vorlande.

Das Erb- und Vorkaufsrecht, sowie gegenseitige Hilfe bei Feindangriffen sollten den Zusammenhang der Länder wahren, doch setzten sehr bald innerhalb der beiden Linien grosse Zwistigkeiten und Wirren ein.

1386
Nach dem Tode seines Bruders Hz. Leopold III., gefallen in der Schlacht bei Sempach (Kanton Luzern, Schweiz) am 9.7.1386, regiert Hz.  Albrecht III. auf Grund des Hausvertrages für die 4 unmündigen Söhne von Hz. Leopold III.

9.4.1388
Nach dem Sieg der Eidgenossen in der Schlacht bei Näfels (Dorf im Kanton Glarus, Schweiz) Aner­kennung der Unabhängigkeit der Schweiz und Verzicht der Habsburger auf viele Besitzungen in der Schweiz.

2.6.1390
Zur Sicherung der gegenseitigen Macht schliesst Hz. Albrecht
III. mit Kg. Sigismund und Mkgf. Jobst v. Mähren ein Bündnis ab.


Leopoldinische Linie nach der Länderteilung von 1379

Leopold III.

Herzog von Österreich und Steiermark 1370
Beiname: der Gerechte
Wahlspruch: «VIRTUTI NIL INVIUM = Der Tugend Bahn. »

Geburtsdatum:
01.11.1351
Sterbedatum:
09.07.1386
Geburtsort:
Wien
Sterbeort:
Sempach, Kanton Luzern, Schweiz
Todesursache:
gefallen in der Schlacht bei Sempach
Beisetzung:
Kloster Königsfelden, Kanton Aargau, Schweiz
Datum der Königswahl:
Datum der Kaiserkrönung:
Regierungszeit:
1365 - 1386
 
EhepartnerIn: Viridis ( *1350 – †1414 )
Heiratsdatum: 22./23.2.1365
Heiratsort: Wien
Kinder:
Wilhelm (1370)
Leopold IV. (1371)
Ernst I. (1377)
Elisabeth (1378)
Friedrich IV. (1382)
Margarete ()
Katharina (1385)

Der älteste Stammbaum der Habsburger

Service

Buch bestellen

   

Das Begleitbuch zur Aus-
stellung "Die Habsburger
zwischen Rhein und Donau"
können Sie bestellen:

 

Für die Schweiz:
Frau Margrit Weber
Neudörfli 1
5600 Lenzburg

 

Für den EU-Raum:
Museum für Stadtgeschichte
Münsterplatz 30
DE-79098 Freiburg

so sieht es aus

Wappen der Grafen von Habsburg

Seite empfehlen