Seitentitel:
Der Burgenbau

Der Burgenbau

Luftaufnahme der Habsburg

Im Aargau entstanden zwischen dem 11. und dem 14. Jahrhundert zahlreiche Burgen, die ihren Erbauern als wehrhafte Wohnsitze und als Zentren ihrer herrschaftlich organisierten Güter dienten. Die meisten Anlagen wurden ohne Beteiligung der Habsburger errichtet, im Laufe des 13. und des 14. Jahrhunderts gerieten aber viele Burgen unter habsburgische Lehenshoheit.Von den frühesten Burgen haben sich nur wenige Baureste erhalten. Holzkonstruktionen, wie sie in Hallwil nachgewiesen sind, lassen sich nur archäologisch feststellen. Steinbauten des 11. und des 12. Jahrhunderts sind nachträglich mehrheitlich durch jüngere Gebäude ersetzt worden. Die zahlreichen Türme aus Megalithmauerwerk, wie sie im Aargau auftreten (zum Beispiel Aarau/Schlößli, Habsburg, Hallwil, Auenstein), datieren erst aus dem 13. Jahrhundert.

Mehr dazu.

Der Schwarze Turm zu Brugg
Fenster schliessen