Seitentitel:
Der Adel

Der Adel

Burkard von Masmünster

Anfangs gehören zum Adel nur freie Männer, die das Kriegshandwerk verstehen. Daneben gibt es immer mehr Unfreie, die ebenfalls kämpfen und reiten und die für ihre Dienste bescheidene Lehensgüter erhalten. Sie bilden die wachsende Gruppe der Herrschertreuen, die durch Vererbung an ihren Gebieter gebunden sind. Mit der Aufhebung der Unterschiede zwischen Freien und Unfreien im 12. Jahrhundert gehören sowohl freie als auch herrscherabhängige Männer zur Gruppe der Adligen. Der Begriff Adliger steht nun für Krieger. Für ihren Militärdienst erhalten die Adligen vom Herrscher Lehen, das heißt einen Grundbesitz mit Nutzungsrecht. Die Lehensvergabe erfolgt in feierlichem Rahmen, unter Eid (mit Mund und Hand), in größerem Kreis.

Der Text dazu!

 

Schwert aus dem 14. Jahrhundert
Dolch aus dem 14. Jahrhundert
Fenster schliessen